Von Zanzibar ins Stoasteirische . . .

Nicht ganz so arg, aber den Spagat von 30 Grad zu Minus 2
habe ich noch nie so genossen wie diesmal.

20161113_141945_bildgrose-andern

Schwieriger war schon wieder mal mit dem „Posten“ zu beginnen.
Denn kaum bin ich wieder da, geht’s schon bald wieder los.
Matai on Tour 😉

Back to Nature, sagte ich mir und hab einfach auf den Teller
gebracht, was unsere Breiten zu dieser Jahreszeit hergeben.

dscn3064_bildgrose-andern

Maroni, Urzeitmöhren, Pastinaken, Rosenkohl, Zwiebeln und Erdäpfel.
Knoblauch, Muskatblüte, grobes Meersalz, Rosmarin, Panko,
Zitronenabrieb und brauner Rohrzucker.

dscn3062_bildgrose-andern

Wo was eingesetzt wird, wisst Ihr eh’.

dscn3065_bildgrose-andern

Übrigens war mir nach Weihnachten diesmal wenig zumute,
nach dem Folgenschweren Angriff auf den Weihnachtsmarkt
in Berlin. Schaun‘ ma‘ mal was das neue Jahr so bringt.

imgp4592_bildgrose-andern

In diesem Sinne einen guten „Rutsch“, (soll ja kälter werden).
und Peace on Earth. Your Matai . . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 29. Dezember 2016.

Eine Antwort to “Von Zanzibar ins Stoasteirische . . .”

  1. Kann ich nur unterstreichen! Lecker sieht’s mal wieder aus 🙂 Auch für Dich einen guten Rutsch, danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: