* * * Sweetpotatoe Wakame * * *

SAM_7177_Bildgröße ändern

 

Sehnsüchtig wartete eine riesige Süßkartoffel schon auf Ihre Verarbeitung.
Das japanische Hackebeilchen lies sich nicht lange Bitten.
Tief drang die rasierklingenscharfe Schneide in die Kartoffel.
Und zerteilte Sie in unzählige, noch zusammenhaltene Segmente.

 

SAM_7179_Bildgröße ändern

 

Danach ging es ab, in einen 150 Grad heißen Ofen.
Nach einiger Zeit öffneten sich die eingeschnitteten Lamellen,
und endlich konnte das mit Knoblauch kontaminiertes Olivenöl,
tief in die Süßkartoffel eindringen, um im nächsten Augenblick
sich fast jede Ecke zu verteilen und auszubreiten..

 

SAM_7183_Bildgröße ändern

 

Nachdem sich sämtliche Lamellen weiter geöffnet hatten,
gesellte sich unregelmäsig Burrata auf der Oberfläche.
Nach 5 Minuten fing auch dieser an zu schmelzen.

 

SAM_7178_Bildgröße ändern

 

Jetzt kam der große Moment, endlich konnte sich die Süßkartoffel
auf einem geradezu riesigen Teller ausbreiten, um entspannt
ihrer waren Bestimmung gelassen entgegenblickend.

 

DSCF1981_Bildgröße ändern

 

Taufrische Wakame Algen mit etwas Zitronensaft, Chili, Salz,
weißen Sesam und groben schwarzen Pfeffer gewürzt,
umschmeichelte die orangefarbene Süßkartoffel.

 

DSCF1984_Bildgröße ändern

 

Jetzt kam der letzte Akt. Panko und Süßkartoffelwürfel braun angeröstet.
im letzten Moment schwarze Sesamkörner und grobes Meersalz, und frisch
zerkleinerte Petersilie dazu, und fertig ist die chrunchig würzige Mixtur.
Jetzt nur noch Üben, das die Süßkartoffel, mit dem lauwarmen Algensalat,
mit dem gerösteten Panko Gemisch auf einer Gabel Platz findet.
Um im nächsten Moment genussvoll in der Mundhöhle verschwindent,
um sogleich auf eine große Reise, ein noch größeres Abenteuer zu Erleben,
gegen das zuvor geschehende fast ein Kinderspiel war.

 

SAM_7182_Bildgröße ändern

Advertisements

~ von mataicooking - 2. August 2015.

2 Antworten to “* * * Sweetpotatoe Wakame * * *”

  1. Oh, gut! Diesmal hast du mir nicht nur über die Bilder, sondern auch mit deiner fulminanten Beschreibung Gusto gemacht. Grüße, Ernestus.

  2. Ja, manchmal gehen auch bei mir der Gaul durch 🐴

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: