* Khai Jeow Cha Om and Fried Rice *

SAM_6532_Bildgröße ändern

Eine unscheinbar aussehender Strauch der Weltweit vorkommt,
aber vorwiegend in Asien und Afrika verwendet wird ist.
Wehrhaft mit Dornen bewehrt, und mit fein gefiederten Blättchen ausgestattet.
Stinkt als hätte einem der Leibhaftige einen Besuch abgestattet.

SAM_6516_Bildgröße ändern

Das einzige worauf man achten sollte ist,
Die feinen Farnartgen gefiederten Blattausläufern,
von den stachelbewehrten Stängeln zu zupfen.
Die Dornen gehen bis in die feinsten Ausläufer.
Also Vorsicht, sonst Auaaa.

SAM_6518_Bildgröße ändern

Bekannt und sehr populär ist das Grünzeug in Thailand.
Ich habe es schon oft gesehen, aber erst jetzt
mich darüber informiert, das es die Thailänder einfach
in ein Omelett roh dazugeben, und das es sehr schmackhaft sei.

SAM_6530_Bildgröße ändern

Gehört, gekauft, getan. Auf dem Transport in meine Versuchsküche :-),
roch es immer wieder komisch aus meiner Tasche.
Da ich auch Algen, und andere Pflanzen und Kräuter transportierte,
dachte ich zuerst an die Algen. Aber die waren unschuldig.
Cha Om himself wie das Kraut in Thailand genannt wird, war es. 😦

SAM_6524_Bildgröße ändern

Der Geruch der am Anfang etwas ungewohnt scheint.

(Aber das haben auch Trüffel und andere Lebensmittel

in Europa, auch so an sich). Definiert sich ausSchwefel,

Knoblauch, und noch anderen Komponenten.

SAM_6535_Bildgröße ändern

Das Kraut Ist Blutstillend, gegen Fleischvergiftung,
(kann mir nicht passieren ;-), Antiseptisch,
Kopfschmerzen, und mit Urin vermischt bei Verbrühungen.

SAM_6539_Bildgröße ändern
Angeblich wird es auch nach Schlangenbissen verwendet,
(darauf würde ich mich nicht unbedingt verlassen.
Man behauptet sogar, das man keine Vogelkäfige in der Nähe
dieser Pflanze aufstellen sollte.
Den Vögeln bekäme das gar nicht + + +

SAM_6533_Bildgröße ändern

Daraus wurde ein gebratener Basmati Reis, mit Cha – Om.
Frischen Koriander und Wurzeln, einer roten Zwiebel, frische Chili,
Zitronengras, Abrieb und Saft einer Zitrone, Szechuan Pfeffer gemahlen.
Salz, dunkel geröstetem Sesamöl, Frühlingszwiebel, Zucchini, Black Fungus /
Mu – Err, Frühlingszwiebeln und breiteren Streifen der Cha Om Omelette.

SAM_6522_Bildgröße ändern

Die unscheinbare Schönheit, mit den Akaziengewächsen
nah verwandt, kann bis 5m hoch werden Ist in vielen Asia
Märkten in Europa im Kühlregal, ohne Waffenschein erhältlich.
Und ist anscheinend ein allround medical Produkt.
Mit Gourmet & „WoW“ Faktor.

SAM_6541_Bildgröße ändern

Geschmeckt hat es dank der Zutaten hervorragend, und wenn wirklich
mal eine Schlange in der Nähe sein sollte, dann hoffe ich das
Acacia Pennata mich nicht im Stich lässt. 😉

SAM_6534_Bildgröße ändern

Ernährungsphysiologisch, und medizinisch hoch effizient,
Verwendet werden Rind, Samen, Blätter, Wurzeln.
Verwendung in der T.C.M., Volksmedizin, und Ayurveda Therapie.

Und ab jetzt, auch bei mir im Programm .

Your . . . mc (2)

Advertisements

~ von mataicooking - 18. Mai 2015.

12 Antworten to “* Khai Jeow Cha Om and Fried Rice *”

  1. Tönt fein, aber ich glaube den Geruch würde ich beim Essen nicht „vergessen“ können….😷 woher bekommst Du denn Szechuan Pfeffer? Finde ihn weder im Bioladen noch sonstwo…..

  2. Das kommt auf den Versuch an, manchen stinkt schon reifer Käse. Einfach mal in einen Asia Laden und mal an Acacia Pennata riechen ;.)
    Den Szechuan Pfeffer gibt es z.B. in Berlin an jeder Ecke. Das gehört hier zur Normalität, und zählt nicht zu den aussergewöhnlichen Raritäten.
    Ich weiß nicht wo du Zuhause bist. Aber in Deutschen Großstäten sehe ich kein Proplem, da ranzukommen. Auch nicht in Österreich.

  3. Ich halte weiter die Augen offen – der ist nämlich, wenn er gute Qualität hat sooooooooo lecker 😍

  4. Also ein Gemälde – mit Geruch.

  5. Ist nicht ganz von der ✋ zu weisen, aber nach der Zubereitung, ohne Hautgout 👃 😨

  6. Halloooo, ein gar nicht passender Kommentar… aber egal… Was macht mein „wahrer Künstler“? Geht es Dir gut? Alles okay? Oder noch immer gelähmt. Grüße

  7. Putzmunter , und ein Kurztrip nach Tropea steht bevor, ganz entspannt im hier und jetzt, grüßt den „Kenner“, beider Welten. Demnächst in diesem Theater . . . . . your matai . . . 👊

  8. Tropea? Muss ich doch gleich mal googeln 😉 … Dann wünsche ich Dir eine sehr schöne Zeit! Ich möchte Bilder sehen :-)…. von Essen natürlich 😉 und von schönen Dingen…. Bis bald

  9. Mal schauen, habe meinen Reise Blog schon länger vernachlässigt.
    Bis dahin Ciao . . .

  10. wink

  11. 👋 👍👏

  12. 🙂 klatsch ab…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: