* * * Corba od pasulja * * *

Man könnte Sie auch „Grah“ nennen, nach dem kroatischen Bohnen Eintopf, oder einfach Bohnensuppe.

SAM_3109_Bildgröße ändern
Schon in der Antike wusste man  diese besonderen Seelenwärmer, nicht nur in der kälteren Jahreszeit zu schätzen. Deshalb finden sich geringfügige Abwandlungen im gesamten Südeuropäischen Bereich. (Und nicht nur da 😉 In Griechenland ergänzt man die Schärfe mit Boukovos. (einer Chili Art mit dem Schärfegrad 4. Dieser wird hauptsächlich in Zentralmakedonien angebaut. Wobei es letztlich egal ist welche Sorte man verwendet. (es kommt nicht auf die Schärfe an sondern der Geschmack entscheidet. In Kroatien Serbien und Albanien hat diese schmackhafte Kombination aus Bohnen, Tomaten, und Chili auch eine uralte Tradition, wobei Abwandlungen eine eher untergeordnete Rolle spielen. Und so finden sich Abwechselnd auch Sauerkraut, Paprika, und viele andere Gemüse in diesem Eintopf.

SAM_3110_Bildgröße ändern
Namen sind Schall und Rauch, trotzdem erwecken sie die Neugier, auf zum Teil unspannende, aber um so schmackhaftere Zutaten wie: Pinto, oder Wachtelbohnen, Tomatenmark und Tomatenstücke, Karotten, Sellerie, Petersilie, rote Zwiebeln, Lorbeer, Erdäpfel, Gemüse Fond, Piment, Zitronenabrieb, einige Spritzer Essig, Kümmel, Majoran, Knoblauch, geräucherten süßen Paprikapulver, frischen Chili, Salz, Pfeffer, Lauch, Petersilie,  und Olivenöl.
Die zuvor eingeweichten Bohnen ca. 1,5h kochen lassen dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Tomatenmark und Chili ergänzen, die übrigen Zutaten so zugeben dass noch erkennbar sein sollte, was denn so alles herumschwimmt.

Ps: Zum Anrichten, Creme Fraiche, frisches Olivenöl und geröstetes Brot reichen. Am nächsten Tag schmeckt es bekanntlich noch besser.

Your . . .2008-03-12_153732

 

Advertisements

~ von mataicooking - 15. November 2013.

4 Antworten to “* * * Corba od pasulja * * *”

  1. Tasty soup! Ken

  2. Perfekt in dieser Jahreszeit, die innere Stimme ruft im Herbst und Winter, „Bohnensuppe, Erbsensuppe, Linsensuppe. T’ja, und dann, geb ich einfach nach, und folge brav meinen Gelüsten 😉

  3. Wenn ich all diese Geschmacks-Zutaten aus der Speise hole, dann ist der Topf voll und die Speisekammer leer….hahaha
    Liebe Grüße, Ernestus

  4. Sei froh du glücklicher, dann gibt’s neuen Nachschub 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: