* * * TARTE AUX MYRTILLES * * *

SAM_1805_Bildgröße ändern

Heidelbeere (Vaccinium myrtillus), Die wilden Beeren natürlich, die so vollmundig schmecken, und die Zunge blau färben, haben es mir angetan. (Nicht die gezüchteten, die wie ich finde langweilig schmecken). Aber es gibt Sie immer seltener frisch zu kaufen. Aber wenn ich so wie diesmal das Glück hatte, so gibt es kein Halten mehr.

SAM_1811_Bildgröße ändern

Eine „TARTE AUX MYRTILLES“ wie es in der Französischen Sprache so eindrucksvoll, und vielversprechend klingt.
Und weil ich gerade dabei war so habe ich die leuchtend roten Johannisbeeren auch gleich eingesackt und kontrastreich und dazu passend mit verarbeitet.

Ein einfach herzustellender Mürbteig, 250 Gramm Mehl, ca. 100Gr Butter, eine Prise Salz, und ordentlich Vanillezucker, bildete die Basis.

Vorgebacken bei 250 Grad bis die Ränder Farbe annehmen. Darauf eine Creme Patisserie mit Vanille Zitronen Aromen.

http://www.rezeptewiki.org/wiki/Klassische_Konditorcreme

SAM_1809_Bildgröße ändern

Die „Beeren drauf“ mit Alufolie Abdecken, und unter Aufsicht zu Ende backen. Auskühlen lassen und mit Vanille Staubzucker veredeln.

Die Blaubeeren habe ich mit Vanillezucker, und Limettensaft, ziehen lassen. Bei den Johannisbeeren habe auch die   Zitrusfrucht weggelassen, da Sie mit Säure schon von Natur aus gesegnet ist.

SAM_1803_Bildgröße ändern

Dementsprechend  frisch fruchtig und vollmundig fiel die Verkostung aus. Résumé, kommt zur Saison ab sofort regelmäßig auf den Tisch.

Your . . . 2013-02-13 18.58.00_Bildgröße ändern

Advertisements

~ von mataicooking - 20. Juli 2013.

4 Antworten to “* * * TARTE AUX MYRTILLES * * *”

  1. Hat dies auf Der Reiseblog – Morgen ist nur vielleicht rebloggt und kommentierte:
    Hallo,
    wir reisen nicht nur gern sondern kochen auch sehr gerne, wir freuen uns Deiner Seite zu folgen.
    Barbara und Wolfgang

  2. Blueberries and currants! Oh God that looks good! Really really good. Ken

  3. Das schmeckt sooo guuut, wie es aussieht. Freut mich wenns für euch auch so rübergekommen ist . . .
    Your Matai :-)))

  4. Dann sind wir ja voll auf einer Linie 🙂
    Die immer wieder neuen Eindrücke an den schönen Plätzen dieser Welt, und dabei neue kulinarische Köstlichkeiten kennenzulernen, gehörtauch für mich zu den großartigen Erlebnissen. Danke, das es Euch gefällt.
    Your . . . Matai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: