* * * Flammkuchen mit grünen Pfeffer und Koriander * * *

 

Wurde sofort aufgenommen in die „Hall of Fame“. Ein super Geschmacks Erlebnis der Sonderklasse.

SAM_1518_Bildgröße ändern

Aber nun zur Geschichte. Geplant war Gästen meine bewährte „tarte flambée avec oignon rouge“

https://mataicooking.wordpress.com/2012/12/20/tarte-flambee-avec-oignon-rouge/

zu kredenzen. Dies wurde auch erfolgreich durchgezogen. Noch während der Verkostung schlug ich vor, die nächste Runde mit grünem Pfeffer und frischen Koriander zu probieren. Dies war aber auf Grund des vorangegangenen Testes, mit probieren des grünen Pfeffers von der
Rebe, nicht unbedingt mit Begeisterung aufgenommen worden. Reaktionen wie zu scharf, (Quatsch),
unsicheres  Augen zusammenkneifen, (Lach), nicht gerade von Erfolg gekrönt. Zum Glück zog ich es
einfach durch.
Heraus kam ein allgegenwärtiges, und von langanhaltendem Applaus begleitendes AAAHHHHHHHHHHHH.  🙂

Die Zutaten: Wasser, Mehl, Olivenöl, für den Teig. Creme Fraiche, gewürzt mit Salz, groben
schwarzen Pfeffer und gemahlenen Kümmel, Knoblauch, Muskat, und etwas Zitronen Abrieb. Das
ganze etwas überwürzt, damit die Geschmacks Komponenten auch nach dem Backen erhalten bleiben.

Der mit dem Schmand bestrichene Flammkuchen bekam noch eine geballte Ladung des grünen Pfeffers
ab und ging für ca. 12 Minuten bei 220 Grad in den Backofen. Gleich darauf beworfen mit
reichlich frischen grünen Koriander, und nicht gerade sparsam besprenkelt mit fruchtigen
Olivenöl, direkt in den Mund, von begeistert Augenaufreißenden hochzufriedenen Gästen.

Ich bin mir nicht ganz sicher. Aber so, in dieser Kombination, gibt es und gab es noch keinen
Flammkuchen. Und so werden die Millionen die jetzt andere mit dieser simplen Idee verdienen,
wieder an mir spurlos vorübergehen. (Seufz) 😉

Your . . . SAM_1521_Bildgröße ändern

 

Advertisements

~ von mataicooking - 18. Januar 2013.

2 Antworten to “* * * Flammkuchen mit grünen Pfeffer und Koriander * * *”

  1. Tolle Rezepte, schöne Fotos dazu, gut betextet – macht Spaß, darin zu stöbern – und das Nachkochen sicher auch ! Mal sehen, was ich mal ausprobiere (als Gelegenheitskoch).

  2. Freue mich das dir die Seite gefallen hat.
    Ein söbnes Wochenende wünscht mataicooking . . .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: