* * * „Chien Rau“ oder wild bin ich selber * * *

Sagte ich mir, darum kommen Reh oder Schwein, nur zum Streicheln in mein Revier, und nicht auf den Teller. Nix was Augen hat, (außer Kartoffeln), oder Töne von sich gibt, (ausgenommen quietschende Bohnen). Nur Grün oder anderes „Farbzeug“ treibt sich auf meinen Tellern rum.

Ich umarme keine Bäume, ich will auch nicht die Welt retten, sondern koche nur das passende
Essen zum goldenen Herbst. „Chien Rau“, Vietnamesisches Wok Gemüse). Starke Aromen, kräftige
Farben, erdige Brauntöne, und zwischendurch einige Farb Tupfer.

Braune Champignons, (trocken, ohne Öl geröstet), breite grüne Bohnen Rhomben, (blanchiert und
in Knoblauchöl geschwenkt), ehemals Weiße Zwiebeln gedünstet im Soja Sud, Frühlingswiebeln
Knoblauchöl, geröstete Chili, Knoblauch, Cashew Nüsse.  „Chien Rau“  Vietnamesisches Wok Gemüse.

Dazu passen die Aromen von: Ingwer, frischen Koriander, und obendrauf, geröstete Zwiebeln, mit einigen Spritzen süßer Chili Soße.

Your . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 1. November 2012.

2 Antworten to “* * * „Chien Rau“ oder wild bin ich selber * * *”

  1. Wow, das sieht soooo toll aus! Kompliment!! 🙂

  2. Danke für die Palme 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: