* * * Limetten Couscous * * *

 

30 Grad im Schatten, mit kurz darauf folgenden schweren Regenschauern. Nein, nicht der Monsun

in Kovalam, an der Indischen Westküste ist gemeint. Mitten in Berlin, bzw. fast ganz

Deutschland ist von diesem Aprilwetter betroffen.

 

 

Da muss was leichtes, peppiges, auf den Tisch. Mit „Bums“, und allem was dazu gehört.

 

 

Aber nun mal von Anfang an. Karotten, Sellerie, und grüne Bohnen in Salzwasser blanchiert, und

mit eiskalten Wasser abgeschreckt, behält nicht nur die Farbe, sondern auch weitestgehend

seine Vitamine und den Geschmack. Ein Teil davon gab ich, in den zuvor mit dem kochend heißen

Gemüsewasser angesetzten Couscous. Ein guter Schuss Olivenöl darunter gehoben, rundet den

Geschmack ab.

 

           
Unbehandelte Limetten schalen und Saft, frische Chiliringe, reichlich Petersilie,

Lauchzwiebel, und Ägyptischer Schwarzkümmel, verleihen diesem Gericht den letzten Kick. Separat angerichtet wurde der Couscous mit den grünen Bohnen. Darüber filetierte Limette und eine Runde von dem köstlich nussigen steirischen Kürbiskernöl,(von der neuesten Ernte, und bestens prämiert), und etwas Meersalz. Mehr braucht es nicht um diese verrückten Wetterkapriolen zu überstehen.

 

Your . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 7. Juli 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: