* * * Antipasti wäre fast ein Schimpfwort * * *


Unter dem Motto, was kann ich mir gutes antun, fiel mir sofort eine Tomate

ins Auge die unter dem Namen:  „Coeur de boef“, zu Deutsch „Ochsenherz“

Tomate, bekannt ist.

Unauffällig folgen auch eine gelbe Zucchini, und eine

kleine aber feine Aubergine in den Einkaufskorb.

Aber richtig happy war ich,

als ich noch einige knackfrische Pimientos fand.

Was ich damit anfing war

noch nicht so ganz klar, aber die Erfahrung zeigte, dass dies meist keine

Probleme bereitete.

Eine kleine Marinade aus Balsamico weiß, Hickory Rauchsalz, Chili Öl, und

Knoblauch, wurde mittels Pinsel auf die gleichmäßig geschnittenen Gemüse

aufgetragen, und ab ging es in den Kontaktgrill.

Gegen Nachmittag, wurde die Pracht aufgefächert angerichtet, dazu gesellten

sich noch einige Chiliringe, knusprig gebratene Tofu Stücke, schwarzer

Pfeffer, Sel de Mer, Mozzarella di Bufala Campana, frische Basilikumblätter und feinstes fruchtiges

Apulisches Olivenöl, (vom Händler meines Vertrauens)!   🙂

Your . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 28. Juli 2011.

 
%d Bloggern gefällt das: