* * * Sigara Böreği * * *


Yufka Teig, in Dreieckform, am unteren Rand, die Füllung auftragen, (sollte

nicht zu flüssig sein). Mit Spray oder Pinsel gut befeuchten, die Seiten

einschlagen, und aufrollen. Mit dem Spitzen Teigende nach unten in einer

Pfanne knusprig ausbraten.

            

        
Soweit So gut, aber der Teig ließ sich trotz befeuchten nicht wirklich gut lösen, so dass ich beim nächsten Mal einen selbstgemachten Strudelteig bevorzugen würde. Die Spinatfüllung, war mir zu feucht, konnte ich durch
Zugabe von etwas „Panko“ steuern. Die Zutaten f.d. Spinatfüllung: Zwiebel und
Knoblauch dünsten, aufgetauten TK Spinat dazu, Salz Muskat, Zitronenabrieb,und etwas Chili.
Ricotta Frischkäse dazu, und abschmecken.
Restfeuchtigkeit mit etwas Paniermehl steuern.

Die zweite Füllung Bulgur, Petersilie, eingelegte Tomaten, Knoblauch, Bulgarischer Schafskäse, etwas Zitonenabrieb und Saft, Chili, Salz, und Gemüsebrühe.

 

Auf den Fotos sieht man es zwar nicht, aber es gestaltete sich beim Ausbacken zu einer mittleren „Sauerei“, weil austretende Feuchtigkeit ins heiße Fett lief. Also unbedingt was zum Abdecken bereit halten. Nächstes mal versuche ich es im Backrohr.

Anstatt Eiklar als Teig Kleber, reichte auch Wasser, und Eigelb als Bindemittel für die Füllungen, war auch nicht notwendig.

Geschmack und Optik super, um Klassen besser als die „Fertigen Zigarren“. Meine waren zwar dicker, aber dafür umso saftiger.

Your . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 20. Juli 2011.

 
%d Bloggern gefällt das: