* * * Überraschungspacket * * *

Vorgestern durfte ich wieder ein Überaschungspacket von „Peck’s“ aus Mailand entgegennehmen. Da es

schon sehr spät war, hob ich mir die Überraschung für den nächsten Tag auf.

Zum 28 Monate alten Parmigiano Reggiano brauche ich nicht viel sagen.
Aber mal ehrlich, es macht chon Spaß, ein Stück abzubrechen und zu verkosten.

Neuland war für mich der „Nonino Grappa“.

Von erlesener Qualität.  Ein wunderbar warmer, und sanfter Geschmack.

An intensive kandierte Früchte, wie

z.B. OrangenAprikosen erinnerndes Aroma, Bittermandel und Vanille, machte sich im Gaumen und auf der

Zunge breit. Etwa trocken geröstetes Brot mit einigen Tropfen Apulischen Olivenöl, begleitete das

Geschmacks Erlebnis. Besonders gut soll das Töpfchen zu dunklen Schokolade Kreationen passen, aber

das muss ich noch nach holen.

Die bis 1896 zurückreichende, im Friaul  ansässige Distellerie, „NONINO“, zählt unter „Kennern zu

den Besten der Zunft. Heutzutage mit den modernsten ausgestatteten Destilieranlagen ausgestattet,

wird nach wie vor, auf Einhaltung strengster Qualitätsnormen geachtet. Etwas später wurde   zum dem

Trester, auch die Traube, zur Destillation mitverwendet. Mit dem Ergebnis, eines noch viel

ausgeprägter, intensiveren Geschmackserlebnisses. Die begrenzte Produktion hat natürlich seinen

Preis. Gereift in Fässern aus der Limosin, aus Sherry Eichen kann dieses erlesene Produkt seinen

vollendeten Geschmack entfalten.

Giannola & Benito, (die Inhaber), erhielten vom Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi, persönlich den

renommierten „Premio Leonardo Qualita Italia“.

Eine Cuvee auf der Basis Merlot, Cabernet Franc, und Refosco, und die bis zu 16 Jahren lange Reifung

in den Limousin-Eichenfässern, geben dem „Nonino Grappa Antica Cuve’e Riserva sein beeindruckendes

Geschmacksbild und die an Bernstein erinnernde leuchtende Farbe.  Ein Erlebnis!

Your * * *

Advertisements

~ von mataicooking - 11. März 2011.

 
%d Bloggern gefällt das: