* * * Weiße Alba Piemont Trüffel * * *

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unterwegs in Österreich, wer denkt da gerade an Trüffel. Doch im vorbeigehen, ein Schild mit der Aufschrift. „Weiße Alba Trüffel“. Nix wie rein und eine 35Gramm  Knolle erstanden. Der Geruch, wesentlich stärker als beim schwarzen Herbsttrüffel. Die Zubereitung, klassisch Pasta, Parmesan, gute Butter, darüber die Trüffelspäne. Leider hatten wir keinen Hobel dabei, aber mit einem Sparschäler, ging’s auch. Resümee: Geruch hervorragend, aber immer noch kam zu wenig rüber. Dabei rangiert die weiße Alba Piemont Trüffel, (Tuber magnatum Pico).
schon an der Spitze. Was tun? Weiter testen. Da wartet noch „Wintertrüffel, (Tuber brumale Vit), und an oberster Reihe „Perigord“, (Tuber melanosporum Vitt).
Mal  sehn . . . Der Geruch jedenfalls macht schon etwas süchtig, der Geschmack allerdings lässt noch auf sich warten.

Your * * *

Advertisements

~ von mataicooking - 25. November 2010.

 
%d Bloggern gefällt das: