* * * Nur drei Stufen zum Glück * * *

Nur drei Stufen zum Glück. Zur ersten bedarf es ein gutes Weizenbrot. Rösch angeröstet und mit etwas Olivenöl beträufelt. Zum zweiten filetiert man Tomaten, und zerteilt sie in handliche Würfel, die in einer Marinade von Balsamico, Olivenöl, frischen Basilikum und einigen Frühlingszwiebel Röllchen und Meersalz ein, und belegt damit die schon wartenden Buscettas. Drittens fährt man ruckartig Richtung Teller und genießt das Produkt.
Mehr braucht es nicht um eine Variation von Glück zu erfahren.

Your . . .

Advertisements

~ von mataicooking - 23. Mai 2010.

 
%d Bloggern gefällt das: