* * * Cortecce con Porcini * * * Pasta mit Steinpilzen * * *

Cortecce mit Steinpilz Paprika. Wenn man eine gedachte Linie

zwischen Ravenna und Livorno ziehen würde, stoßt man ob man

will oder nicht, auf die Region Cordecce. Der Ursprung der

Abgeflachten angespitzten Nudelform die ich vorwiegend für

deftige Bäuerlich, angehauchte Gerichte verwende. Die

Zeitangabe für diese Pasta  ist meist angegeben 12- 15 Minuten.

Trotzdem ist es unerlässlich in diesem Zeitraum und eventuell

sogar länger, den richtigen Zeitpunkt zu erschmecken.

Tiefgekühlte ca. 300 Gramm Steinpilz Chunks habe ich in etwas

Rapsöl scharf angebraten, danach 3 mittlere Zwiebel, und zwei

große zerkleinerte Knoblauchzehen gut mit schmoren lassen.

Jetzt Salz, edelsüßer Paprika, etwas Cayenne, und reichlich

zerstoßener Kümmel und ein Lorbeerblatt hinzugefügt. Mit gut 2

Kellen Wasser aufgießen. Nach ca. 20 Minuten eine rote Paprika

in streifen beigeben und nochmals auf kleiner Flamme mit

köcheln lassen. In der Zwischenzeit wurden die „Cortecce“

fertig.  Eine Kelle Kochwasser in die Steinpilz Paprika

Mischung umrühren, abschmecken, und mit gehackter grüner Chili

und gehobelten Parmesanstreifen, ein Genuß der Sonderklasse.
Ps: Cortecce = (Rinde), so ist auch die eine Seite dieser Pasta

geformt.

Your * * *

Advertisements

~ von mataicooking - 4. April 2010.

 
%d Bloggern gefällt das: