* * * FRANKFURTE GRÜNE SOßE * * *

Wenn der Schwarzwurzel früher der Spruch: „Spargel des armen Mannes“ angeheftet wurde, so mag dies unter dem Preislichen Aspekt, früher einmal zugetroffen haben. Von der Form mal abgesehen,  würde ich die Schwarzwurzel nicht in mal in die Nähe dieser ungerechten Aussage rücken. Ich habe für das Kilo mal eben 2,50 bezahlt, Eine Menge Abschnitt und eine kleine Sauerei, tun aber dem, der Wurzel eigenen Geschmackserlebniss keinen Abbruch. Meine Vorstellung ist Gekochte Kartoffel mit Schwarzwurzel, und „Grie Soß“.

Ich beginne mit der Frankfurter grünen Soße. Meine Zusammenstellung besteht aus Brunnenkresse, Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Borretsch, Sauerampfer, Pimpinelle. Alles fein zerkleinert und mit 10% Sauerrahm, Creme Fraiche, und Yoghurt, und Olivenöl angerührt. Als Würze einfach Salz und Pfeffer, Zucker, etwas Zitronensaft, Senf, Knoblauch. Hartgekochte Eier fein gehackt untergehoben, und an einem kühlen Ort mindestens eine Stunde ziehen lassen. Ja ich weiß es gibt eine Menge unterschiedlicher Rezepte und Ansichten über die „Grie Soß“, aber wenn man hineingibt worauf man selbst Lust hat ist alles erlaubt. Trotzdem habe ich mich an das Grundprinzip gehalten und keine extrem hervor schmeckende Kräuter wie z.B. Rosmarin, Majoran o.ä. verwendet. Wobei meine Meinung ist: Wem es schmeckt . . .
Hier noch eine übersichtliche Seite mit einer guten Auswahl an Rezepten.
http://www.survol.de/ffm/grueneSosse.htm

Jetzt sind die Schwarzwurzeln fällig! eine Schüssel mit etwas Essig im Wasser und das gleiche aber in einem Chromtopf auf den Herd. Noch Salz und etwas Zucker ins‘ Kochwasser und warten bis es kocht. Schwester . . . die „Handschuhe“ bitte . . . Das gute Kilo ins Waschbecken, und unter laufenden Wasser, mit einem Sparschäler, ab mit der schwarzen Kruste. Ging gut, aber wie immer ne’Menge Abfall. Die geschälten Stangen kürzen und immer nach dem schälen gleich in den Topf mit Essigwasser. Nun die Schwarzwurzeln abtropfen und für ca. 1/2 h ins vorbereitete Kochwasser. Super, auch die zwischendurch aufgesetzten Kartoffeln werden gleich gar. Nun nur noch anrichten und Genießen.

Your * * *

Advertisements

~ von mataicooking - 2. März 2010.

 
%d Bloggern gefällt das: