* * * Paella Verdura Part Two * * *

IMGP0441_Bildgröße ändern

Natürlich habe ich des öfteren schon, eine Paella zubereitet. Diese weicht erheblich, in der Art der Zubereitung und den Zutaten, von seinen Vorgängern ab. Lorbeer, Rosmarin, Thymian, Pfeffer, Piment, Chili, Salz, in Olivenöl, hell anschwitzen, und mit trockenem Weißwein ablöschen, und etwas Wasser zugeben. Ungefähr 10 Minuten köcheln lassen. Danach den Sud durch ein Sieb abgießen und etwas Safran zugeben. Den Reis ca. 30 Minuten, ohne Zugabe von Hitze in dem angesetzten Sud ziehen lassen.
Der nächste Schritt ist die Zutaten wie den Paprika Trikolore, (ohne Haut), Zucchini, Hokkaidokürbis, bissfest gekochte grüne Bohnen, in Mundgerechte Stücke zu schneiden, und in etwas Olivenöl, kurz anbraten. Gewürzt wurde mit Hickory Rauchsalz, Knoblauch, Meersalz, und Limette. Den gequollenen Reis in die Paellera, noch etwas Wasser Nachgiesen, (wenn nötig), und erhitzen. Nach ca. 10 Minuten, das gebratene Gemüse unterheben, und weitere 5 Minuten, auf kleiner Flamme nachziehen lassen. Probieren ob der Reis die richtige Konsistenz hat, eventuell mit Rauchsalz und Limettensaft nachwürzen, zerkleinerte Tomaten Filets, und Lauchzwiebelringe, unterheben, und hauchdünne Bio Limetten Scheiben darüber verteilen. Ein sehr gutes Olivenöl tröpfchenweise darüber geben, etwas grob gemahlener schwarzer Pfeffer und fertig ist die Paella Verdura.

your . . . mafire

Advertisements

~ von mataicooking - 17. August 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: