* * * STRUDEL * MANIA * * *

 

IMGP0226_Bildgröße ändern

Dieses Mal konnte ich meine Mutter überzeugen, dass wir gemeinsam einen Nektarinen Strudel machen. Gaaanz einfach geht das . . . vorausgesetzt man hat die Erfahrung und Lebensweisheit einer 87jährigen. (Ein paar Jahre jünger geht auch) :-). Aber wie es mal mit den Backkünsten bei mir so aussieht, habe ich professionelle Hilfe bitter nötig. (Ich backe zu selten um wirklich Erfahrung zu haben). Ursprünglich wollte ich Marillen verwenden, aber die Reife und Qualität, lies wie schon oft bei dieser köstlichen Frucht zu wünschen übrig. So verwendeten wir Vollreife Nektarinen. Zuerst 1 Minute in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken, und die Haut abziehen. IMGP0201_Bildgröße ändern Entkernen und in schmale Spalten schneiden. Pinienkerne ohne Zugabe von Fett, hell anrösten, beiseite legen, und in der gleichen Pfanne, Paniermehl unter Zugabe von Bourbone Vanillezucker und Zitronenzesten, ebenso leicht anbräunen. Die entsteinten Früchte habe ich natürlich vorher gekostet und da sie etwas säuerlich waren, auch mit dem Vanillezucker mariniert. Ein guter Schuss Maracujasaft rundete vorzüglich den Geschmack ab und gab den Fruchtspalten die nötige Saftigkeit. In der Zwischenzeit hätte ich fast die Strudelteig Herstellung versäumt. Rechtzeitig kam ich noch hinzu um die Konsistenz zu erfühlen, die nötig ist um einen perfekten Teig zu bereiten. Wie immer bei meiner Mutter, ging die ganze Angelegenheit ohne Mengenangaben vor sich. Also ca. 1/2 Kg glattes Mehl, ein El Pflanzenöl, etwas Salz, eine halbe Tasse warmes Wasser. Den Teig gut durchkneten, und 1/2h rasten lassen. Wie immer war Muttis Teig super elastisch, und lies sich gut ausrollen bzw. ziehen. IMGP0204_Bildgröße ändern Dies erfolge auf einem bemehlten Geschirrtuch. Nun nur noch gleichmäßig die Brösel Pinienkernmischung, und die marinierten Nektarinen verteilen, den Teig von allen Seiten einmal umklappen IMGP0211_Bildgröße ändern und in zwei Schichten mitsamt dem Tuch aufrollen. Mit der Nahtseite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, und zum Schluss mit einer Eigelb Kondensmilch Mischung bestreichen. Ab in den Backofen bei 160 Grad. IMGP0214_Bildgröße ändern  Wenn nach ca.  1/2 Stunde die Oberfläche gebräunt ist, noch mit Staubzucker bestreuen und nur noch genießen. IMGP0225_Bildgröße ändern Danke Mutti 🙂      Ps: Geschmeckt hat er überigens grandios   . . .  wie alle Sachen die von Mutti kommen :-)))

your . . . macoop2

Advertisements

~ von mataicooking - 22. Juli 2009.

Eine Antwort to “* * * STRUDEL * MANIA * * *”

  1. […] – PUFFBALL* * * Radieschen Gurken Paprika Salat * * ** * * Topfen + Apfel + Strudel = mmmhhh * * ** * * STRUDEL * MANIA * * * […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: