* * * endlich habe ich ihn bekommen . . . „BURRATA“ * * *

IMGP9579_Bildgröße ändern

Endlich habe ich ihn bekommen….., es handelt sich um „BURRATA“. Dies ist ein aus Apulien stammender Kuhmilch Käse. Ein typischer „Filata“. Das

wiederum kommt aus dem italienischen, und bedeutet soviel wie ziehen, spinnen, (filare). Die äußere Schicht besteht aus Mozzarella. Im inneren befinden

sich sahnig, butterige, Mozzarella Stränge.
Die klassischen Zubereitungs Arten sind:
Frisch auseinander gezupft auf eine Pizza Margerita
Pur mit einem frischen Ciabatta und Olivenöl
A la Caprese, dann aber wirklich nur mit feinsten Tomaten und Olivenöl
Oder einfach kleine vollmundige Tomaten, geschwenkt in Olivenöl, Frühlingszwiebel, mit Balsamiko abgelöscht, und über den Burrata verteilen.
Burrata Crostinis . . .
Sehr gerne auch auf edlen Linsen. . . .
Natürlich auch mit Polenta oder Pasta . . .

IMGP9588_Bildgröße ändern
Ich habe mir den Burrate klassisch einverleibt. Einige Ciabattascheiben kross geröstet, ein gutes Olivenöl darüber, grobes Meersalz. Ein Scheibchen

gönnte ich mir mit Chimmichuri. Dieses mal bestand es aus kleinen Würfeln von Karotten, Sellerie, roter Zwiebeln roter Chilli, Petersilie, Knoblauch,

Zitronensaft und Zesten, Meersalz, schwarzen Pfeffer, Poree und Olivenöl. Die Zwiebel wurde hellangeschwitzt, und das Gemüse kurz bissfest gegart.
https://mataicooking.wordpress.com/2008/11/20/chimmichuri/

IMGP9596_Bildgröße ändern
Wo bekommt man ihn?
Ganz einfach, wer in Berlin ist der bekommt ihn in der Salumeria de Pino, i.d. Windscheidstraße 20
www.salumeria-pino.de
Auf dem Postweg, in Deutschland
http://www.manufactum.de/Kategorie/-34/Manufactumbrotbutter.html
Oder einfach nach Apulien fahren,
http://www.copaialtairpinia.it/Prodotti.asp
http://www.abbasciano.it/it/prodotti/specialita/burrata

So wird er produziert: http://www.sanguedolce.com/eng.swf

Wie hat er geschmeckt? Ein Traum in Creme, köstlich zart, auf der Zunge zergehend, natürlich mit einem Gläschen Rotwein . . . .

Ps: Hier noch der Link zu meinem neuen Burrata Bericht.

https://mataicooking.wordpress.com/2010/07/04/burrata-parent/

Your . . . IMGP9584_Bildgröße ändern3

Advertisements

~ von mataicooking - 6. Juni 2009.

8 Antworten to “* * * endlich habe ich ihn bekommen . . . „BURRATA“ * * *”

  1. Köstlich angerichtet, da bekomme ich Appetit! Und Lust auf Apulien, diese Region kenne ich nämlich noch nicht.

  2. Ist eine eigenwillige, interessante Region, die man sich Erarbeiten, („Erkosten“), muß.

  3. I wish I could read your language. It looks like you have a lot of yummy recipes on here. Thank you for stopping by my blog!

  4. Thank you . . . .
    You Can easy translate with Google, but one picture tell more then 1000 Words see you . . . Matai 😉

  5. danke toller beitrag. ich liebe Burrata

  6. Freut mich, daß die Burrata Story dir gefällt. Noch einen schönen Tag, wünscht . . . Matai 🙂

  7. mmmh, lecker. Das Rezept mit dem Olivenöl, Frühlingszwiebeln und Balsamiko werde ich ausprobieren. Wo finde ich Burrata? Bei mir nebenan gibt’s eine kleine Käsefabrik. Hihihi, da kann ich morgen vorbeigehen. lg und ein dickes Kompliment an das blog hier.

  8. Danke Danke, zuviel der Ehre. Die gebührt der Burrata inzwischen fast in jeder Großstadt erhältlich. Oder ab nach Apulien um sich mal richtig darin zu wälzen. Viel Spaß beim Genießen, wünscht . . . Mataicooking 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: