* * * Tabouleh with Falafel * * *

 

imgp8435_bildgrose-andern
Die Geschichten von „Tausend und eine Nacht“, tauchen vor meinem Geistigen Auge auf, wenn ich Tabouleh, Bulgur, oder Couscous höre oder sehe. Da war es unvermeidbar, mich auch an diese Köstlichkeit mal heranzumachen. Einfache Verarbeitung, erfrischende Vorspeise, Beilage, ja sogar als Hauptgericht, oder zum Picknick, macht diese aus dem Arabischen und Indischen, kommende Orientalische Köstlichkeit ihren Namen alle Ehre. Couscous ist feiner Hartweizengrieß, mit Wasser angeteigt, dann getrocknet und wieder geschrotet. Bulgur ist Grütze von Hartweizen. Die möglichen Variationen, würden wenn man sie den Aufzählen würde, jeden Rahmen sprengen. Ein „Muss“, jedoch, sind Zutaten wie: Ein Lastwagen voll, Petersilie, (glatt), ein Pkw, Minze, gutes Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Lauchzwiebel, Salz, und etwas Ahornsyrup. Mögliche andere Zutaten sind: Tomatenwürfel, Chilischoten, getrocknete Aprikosen oder Cranberris, Paprika trikolore, und wen man möchte auch Erdnüsse, und Cumin. Also, alles worauf man Lust hat, ist erlaubt. Das wichtigste zur Zubereitung ist, das man den Bulgur mit kochenden Wasser bedeckt, und umrührt. Gut quellenlassen, zwischendurch, immer wieder kosten, eventuell Wasser vorsichtig, Nachgiesen. Bis man die richtige Konsistenz erhält. Alle Mengenangaben zum Weizen – Wasserverhältniss sind relativ, da es unterschiedliche Mahlgrade dieses Produktes gibt. Also langsam herantasten, its‘ easey.  Zur warmen Jahreszeit eine „Moutwathering“, machende Erfrischung, leicht, würzig, eben einfach gut! Ps: Die Falafel Zubereitung folgt ein anderes mal. 🙂

your . . . mc27

Advertisements

~ von mataicooking - 4. April 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: