* * * Frühlingssalat * * *

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohl bekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab‘ ich vernommen!

Eduard Mörike
(1804 – 1875)

imgp8004_bildgrose-andern

Wenn die ersten Strahlen im Frühjahr, mein „Haupt“, erreichen , wenn Menschen an plätschernden Stadtbrunnen, verzaubert mit einem Weißweinglas, um die

Wette lachen, wenn an streng Geheimen Plätzen, der Bärlauch sprießt.  http://www.kizclub.com/springstory/springtitle.html   . Jaaaaaaa, dann ist wieder

„Springsalat“ Time. 🙂 Außer dem Rucola, roter Paprika, frischen Champignons, und roten Zwiebelscheiben, und frischen knackigen Sprossen, kommt nur

noch frisch gehobelter Parmesan, eine Honig, Senf, Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, Balsamico weiß, Vinaigrette darüber. Ein frisches Ciabatta, was will man

mehr.

your . . . mcig

Advertisements

~ von mataicooking - 1. April 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: