* * * Spargel und Tagliatelle * * *

•24. Mai 2016 • 8 Kommentare

DSCN1013_Bildgröße ändern

Es ist alles nur geklaut,
doch das weißt du nur alleine . . .

DSCN1016_Bildgröße ändern

Es ist tatsächlich so, oder ein bisschen anders
irgendwo schon mal auf einem Teller gelandet.

DSCN1022_Bildgröße ändern

Doch manchmal ist’s der Zufall, der mir
was ins Ohr flüstert oder weitergibt.

DSCN1008_Bildgröße ändern

Und dieser Tipp hat voll
ins Grüne getroffen.

DSCN1010_Bildgröße ändern

Gebratener grüner und weißer Spargel.
Na was soll sonst um diese Jahreszeit
auf den Tisch?

DSCN1020_Bildgröße ändern

Richtig, Tagliatelle, Erdbeeren,
und etwas glatte Petersilie.

DSCN1015_Bildgröße ändern

Und runter, rutscht das ganze am besten
mit einer Ladung Sauce Hollandaise.

DSCN1023_Bildgröße ändern

Schnell zubereitet, äußerst schmackhaft,
kein allzu großer Aufwand,
und optisch auch noch ein „Bringer“.

DSCN1018_Bildgröße ändern

Gleich noch einen Nachschlag und
nochmals von vorne beginnen. Yeahhh . . .

Your . . .

DSCN1019_Bildgröße ändern

 

* Ravioli gefüllt mit Rote Beete und Soja Hack *

•14. Mai 2016 • 14 Kommentare

1

Soja Hack scharf anbraten, und mit gemörserten
Schwarzen groben Pfeffer, Knoblauch, und Hickory
Rauchsalz kräftig würzen und abschmecken.

2

Dazu noch zerkleinerten Mozzarella di Bufala,
und frischer Thymian, und ein Eigelb. Mit den
Zinken einer Gabel alles nochmals gut zerdrücken.

4

Gekochte rote Beete ebenfalls zerkleinern,
mit Meerrettich, schwarzen Pfeffer,
und etwas Salz würzen.

5

Dazu gesellen sich in Butterschmalz,
und etwas Knoblauch geröstete Weißbrotwürfel.

6

Wiederum ein Eigelb und zerkleinerter Mozzarella
die Bufala. Mit der Gabel gut zerdrücken, und
vermengen.

7

Jetzt ab in die Kühlung und durchziehen lassen.

9

Den vorbereiteten Teig je nach Weiterverarbeitung,
in breitere oder schmalere Bahnen schneiden.

10

Ich benutzte diesmal den Ravioli Stempel
und ein Muschelartigen Ravioli Former.
Beide Systeme sind einfach zu handhaben.

13

Natürlicherweise sollte Eiklar zum Kleben
verwendet werden. Wasser geht mit mehr Risiko.

12

Je nach Teigstärke 2 bis 3 Minuten
in siedendes Salzwasser.

Danach kurz in Nussbutter geschwenkt.

 

14.JPG

Dazu gab’s eine Karotten Orangen Soße.
Und blanchierte Gemüse Julienne.

DSCN0869_Bildgröße ändern

Optik und Geschmack ließen nichts
zu wünschen übrig.

Auf gut Deutsch gut war es. 
DSCN0868_Bildgröße ändern

Your . . . 15

* * * Erdbeeren & Blutorangen * * *

•10. Mai 2016 • 9 Kommentare

1

Eine fast unschlagbare Kombination,
wenn es darum geht, den Gaumen, Zunge,
und alle Sinne zu kitzeln.

2

Klingt fast wie ein Programm
für den Vorwaschgang.
Spülen, Zuckern, einwirken lassen.

3

Dazu ist der malzige Rohrzucker
der richtige Partner, wenn’s darum
geht, ein außergewöhnliches
Geschmacks Erlebnis zu erzielen.

4

Etwas Saft von der Blutorange ist
natürlich auch maßgeblich daran beteiligt,
damit das Zäpfchen ganz hinten im Gaumen
schon vor dem Verkosten, vor lauter
Vergnügen anfängt zu vibrieren.

5

Aber noch ist es nicht soweit, erst alles
gut durchziehen lassen. Und dann mit den
Scheiben der Blutorange, (Tarocco), und
einigen Joghurt Spitzen anzurichten.

6

Um nicht völlig von der Linie
abzuweichen, gibt’s so nebenbei noch
einen Smoothie zum Eingewöhnen.

7

Den Tag gaaanz langsam und entspannt kommen
lassen. Und ruhig angehen lassen.
Jetzt bin ich für alles gewappnet,
sogar für strahlende Sonne vor blauen Hintergrund.

8

Your . . .maori

 

* Gebackener Schafskäse und Kartoffelgratin *

•5. Mai 2016 • 4 Kommentare

1

Beides gehört zu meinen Lieblingsgerichten.
Und ich lasse es mir nicht nehmen,

2_Bildgröße ändern

trotz der Kartoffeln noch ein knackig
frisches Baguette dazu zu servieren.

3_Bildgröße ändern

In die Gratin Schalen kommt frischer Thymian, Salz,
Muskatblüte, Zitronenabrieb, etwas Olivenöl,
und ein Sahne/Milch Gemisch.

4_Bildgröße ändern

Vorgegarte festkochende Kartoffeln einschichten.
Darüber, Scamorza, und etwas Münsterländer Käse.

5_Bildgröße ändern

Ab ins Backrohr bei 150 Grad ohne Umluft ca. 40 Minuten.

6_Bildgröße ändern

Einen kräftigen Schafskäse, (Bulgarischer z.B.),
auf eine Alufolie, darüber Olivenöl, Knoblauch,
frischer Thymian, Chilistreifen, und eingelegte Tomaten.

7_Bildgröße ändern

Gut einwickeln und für eine halbe Stunde
bei 200 Grad ins Backrohr.

8_Bildgröße ändern

Beim Anrichten frische Chiliwürfel, Petersilie,
und etwas Olivenöl. Einfach aber guuuuuut.

9_Bildgröße ändern

Your . . .10_Bildgröße ändern

* Feinste Erdbeer Törtchen *

•13. April 2016 • 7 Kommentare

DSCN0272_Bildgröße ändern

Eins gleich vorweg, ich kann nicht „Backen“.
Obwohl ich es wirklich gerne könnte.
Meine Ansprüche in dieser Richtung sind so hoch
angesetzt, das ich es meistens gleich sein lasse.
Ausnahmen bestätigen die Regel. Denn manchmal
gewinnt mein innerer Schweinehund die Oberhand.

DSCN0304_Bildgröße ändern

Meist dann, wenn blitzschnell eine Idee
umgesetzt werden muss, bzw. sofort realisiert
werden sollte. Wenn nicht, zerplatzt meine
Idee in klitzekleine Seifenblasen, die der
Wind davonträgt, und die nicht mehr wiederkommen.

DSCN0283_Bildgröße ändern

Denn in der Warteschlange der Kreativität sind
schon einige Anwärter, die auch mal verwirklicht
werden wollen.
Zur Beruhigung, es sieht nicht nur bezaubernd aus,
sondern hat grandios geschmeckt. Dabei handelt es
sich nur um einen ganz gewöhnlichen „Rührkuchen“.

DSCN0287_Bildgröße ändern

300 Gramm Mehl, (ich nahm für den Test 150 Gramm
zuzüglich 150 Gramm Kartoffelstärke).
100 Gramm Zucker, (Puuuhhh, das ging noch mal glatt).

DSCN0277_Bildgröße ändern

Bourbon Vanille, 2 Eier, (gerade noch mal
hinbekommen). Eine halbe Kaffeetasse geröstete,
und zerkleinerte Pinienkerne. (da fing mein
Freistil schon mal an sich einzumischen.
Zitronenabrieb, und etwas Saft. Ein gehäufter
Tl Backpulver. (Natürlich nicht mit dem
Teelöffel gemessen, sondern auf die Handfläche
geschüttet,und für gut empfunden.

DSCN0286_Bildgröße ändern

Jetzt kommt wieder der „Hammer“.
Es war noch ein Rest von der Kartoffelstärke „drin“,
und Zack, hab ich ihn dazu geschüttet.
Unsicherheit kommt auf, und „Zwutsch“,
noch ein Eigelb, in die Masse versenkt.

DSCN0288_Bildgröße ändern

Viel hilft viel, dache ich.
Und dann geht’s meistens Schief.
Diesmal aber nicht, Glück gehabt.
Backzeit bei ca. 18o Grad, 20 Minuten.
Nach dem ersten Test Biss,
kam Freude auf. Gelungen!

DSCN0295_Bildgröße ändern

Nun geht’s ans „Eingemachte“. Erdbeeren gesäubert,
Mit Rohrzucker, und Saft von der Blutorange.
abgeschmeckt, geschnippelt und gemixt.
Erhitzt und etwas Agar Agar hinzugefügt.
Nur kurz aufgekocht, die Konsistenz gecheckt,
und etwas flüssige Sahne eingerührt.
Ab in die Kühlung.

DSCN0296_Bildgröße ändern
Inzwischen sind die Mini Küchlein abgekühlt.
Entformt, auf dem Teller drapiert, nur darauf
noch wartend mit einem Klecks von der Erdbeersoße,
und einer halben Erdbeere, mit etwas Minze, und
grünen Pistazien, nebst zerkleinerten Windgebäck,
und etwas Staubzucker, gekrönt zu werden.

DSCN0305_Bildgröße ändern

Schmeckt „Bombe“, und kam gut an.
Leicht zitronig, intensiv nussig, sieht gut aus,
Irgendwann, wenn’s mich wieder überkommt,
dann back ich mal wieder. Aber das wird wohl die
Ausnahme bleiben, nur um eine Idee umzusetzen.
Noch schnell einen Caffè Lungo . . . passt.

 

Your . . . DSCN0290_Bildgröße ändern

* Black Bean Burger mit Safran Mango Salsa *

•9. April 2016 • 6 Kommentare

DSCN0188_Bildgröße ändern

Ein krosses Brötchen, darauf etwas reduzierte
Rotwein Schalotten Champignonsoße.
Mit Rauchsalz und etwas Senf abgeschmeckt.

DSCN0181_Bildgröße ändern

Eine Runde „Vogerl“ Salat, on Top einen Black Bean
Burger. Bestehend aus schwarzen Bohnen, Champignons,
Koriander, Knoblauch, schwarzer Pfeffer, und Rauchsalz.

DSCN0183_Bildgröße ändern

Darauf eine rauchig, würzige Rotwein
Soße, mit jungen weißen Zwiebelringen.

DSCN0189_Bildgröße ändern

Der Zweite Burger folgt, und als Höhepunkt,
eine Safran, Mango, Apfel, Koriander Chili
Salsa.

DSCN0184_Bildgröße ändern

Satt die Salsa Drumherum, und den Deckel drauf.
Mit einen herzhaften Biss, in diese voluminöse
Köstlichkeit reinbeissen und genießen.

DSCN0190_Bildgröße ändern

Dazu ein kleines „Helles“ hinterher Zischen,
und sich einfach entspannt zurücklehnen.#

Your . . . masa_Bildgröße ändern

 

* * * Funghetti Möhren Suppe * * *

•4. April 2016 • 8 Kommentare

1_Bildgröße ändern

Ich kann einfach nicht anders.
Immer wenn ich mich in Italien rumtreibe,
und das kommt öfter vor als man/frau

2_Bildgröße ändern

sich das vorstellen kann, dann schaue ich mich um,
nach mir unbekannten Pasta Formen, jeglicher Art.

3_Bildgröße ändern

Es ist ja nicht so das wir in Deutschland,
Österreich Schweiz, nichts bekommen.
Aber die Pasta – Jagt macht einfach Spass.

4_Bildgröße ändern

Fast jedes Mal werde ich fündig.
kaufe ein, wie ein Weltmeister,
(und nicht nur  in Sachen Pasta).

5_Bildgröße ändern

Diesmal haben es mir die Funghetti, angetan.
Winzige Muschelartige, eine fast niedliche
 Pasta  zum „Knuddeln“ .

6_Bildgröße ändern

Karotten Salz, frische Petersilie und
einem Muskat – Sahne Schäumchen.
That’s all.

7_Bildgröße ändern

Ein Gedicht von einem kleinen aber
feinen, einfachen Gemüsesüppchen.

8_Bildgröße ändern

Wie von selbst verschwindet Löffel
um Löffel von dieser einfachen
Köstlichkeit, in den unendlichen Weiten,
des wie ein schwarzes Loch
anmutenden, weit aufgerissenen Maules
eines passionierten Suppen Liebhabers.

 

Your . . .9_Bildgröße ändern

 

 

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 399 Followern an